Dieter Fischer

Der beliebte bayerische Volksschauspieler wurde 1971 hier in Freising geboren und war nach seiner Schauspielausbildung in München zuerst am Landestheater Niederbayern engagiert. Seit Jahren gehört er zu den bekanntesten Gesichtern des traditionsreichen Komödienstadels. Mit dem zweiteiligen Alpendrama Apollonia wechselte Fischer 2004 vor die Kamera. 2005 erhielt er den Kunstförderpreis des Freistaates Bayern. Der Kultregisseur Franz Xaver Bogner schrieb ihm kurze Zeit später seine erste Serienhauptrolle der „Kaiser von Schexing“ auf den Leib. Diverse Gastauftritte in verschiedenen Fernsehformaten folgten. Seit 2011 ermittelt er als Kriminalhauptkommissar Anton Stadler in bereits mehr als 100 Folgen in der erfolgreichsten Vorabendserie Deutschlands „Die Rosenheimcops“. Neben dem Drehen blieb Dieter Fischer dem Theater stets treu. Zur Zeit ist er mit zwei Produktionen am Münchner Metropoltheater zu sehen. Eine dieser Inzenierungen, das Drei-Personen-Stück „Abschiedsdinner“, wurde 2017 mit dem renommierten Monica-Bleibtreu-Preis in der Kategorie „Beste Komödie“ ausgezeichnet. Mit seiner unverwechselbaren und markanten Stimme ist er regelmäßig mit unterschiedlichen Lesungen unterwegs. Mit der urbayerischen Weihnachtsgeschichte „Heilige Nacht“ von Ludwig Thoma gastiert Dieter Fischer auch heuer wieder in der kleinen Waldkirche zu Oberberghausen.

KONTAKT | IMPRESSUM | DISCLAIMER | DATENSCHUTZERKLÄRUNG | SITEMAP